„das aktuelle sportstudio – jetzt mit YouTube!“

Soso, das ZDF geht jetzt mal steil, und führt das älteste TV-Publikum ins Netz, und das mit diesem äähh YouTube da, dieses, im Internetz da. Da wo die jungen Leute heute sind und jeder einfach alles veröffentlichen kann und alle befreudet sind, und eigentlich ja doch nur für diese Freaks is – egal das ZDF nicht OHNE, sondern MIT Youtube, wie es hier heisst. ZDF – ihr habts drauf!

“We’re all gonna die” – ein 100 Meter langes Bild

Sieht echt schick aus, und is ne absolut coole Idee! 100 meters of existence

ich habs hier gelesen

Google hat einen Nachrichtenchef – und der interviewt Obama

Ha, das war neu für mich, google hat einen Nachrichtenchef! Ok ok war n Witz. Aber dieser Steve Grove interviewt Live on Youtube den amerikanischen Präsidenten. Cool findet das auch die BAZ. Das ist auch auf den 2. Blick cool, das nächste TV-Duell heißt dann youtube-Duell … TV und Netz ihr trefft euch bald!

Frontalangriff auf regionale Verlagswebsites? – Suite goes regional

Suite101 hat angeblich mehr Abrufe als DerWesten – beachtlich, ohne Frage. Und jetzt gibts auch eine regionale Variante. In Zeiten von Demand Media wird da gleich wieder der Tod der Verlagesseites prophezeit und der neue Onlinejournalis wahlweise gepriesen oder als beendet erklärt. Ich finds spannend werds aus der Nähe verfolgen.

coole Kommentare zum iPad-Artikel (bei Meedia und BAZ)

Revolution, Revolution, Revolution. Riesen Megahype um das neue iPad. Ja, die billigen Klicks um das neue Apple Schmuckstück greifen alle gern ab – wir auch!
Fast überall ist sofort die Metaebene erreicht – Revolution der neuen Medienwelt – Rettung der Printverlage etc. – so wird zurückhaltend kommentiert. Da les ich doch die 3 Kommentare unter dem Meedia.de Artikel und schmunzle vor mich hin. Erst dann frag ich mich warum und wofür ich das iPad eigentlich will. Schütteln, zur Besinnung kommen – ich wills – warum is ja egal!
Da will ich sowas mal überhaupt nicht lesen.

Verlage&Video – Youtube vs. eigenes Portal – Markus Hündgen pro Youtube?

Das eigene Video-Portal bei Youtube einstellen? Diese Frage dürften sich grad ne Menge Verlage stellen, versucht man doch allerorts Traffic zu generieren. Doch was ist das richtige Erlösmodell? Mit Google sharen, oder den eigenen Content allein vermarkten? Oder beides? Und tut meiner seiner Marke gutes, wenn man den Premium-Video-Content bei youtube einstellt? Markus Hündgen siehts so

Bild-widget bei TimesOnline

Mhhh, mag man sagen, ist ein Bild-widget bei TimesOnline richtig platziert? Ist der deutsche Times-Leser der klassische Bild-Klicker? Keine Ahnung, aber ich finds cool, auch wenn man an die lokal/globalen Entwicklungen und das das Potential in Sachen Bewegtbild-sharen denkt.

WAZ, Borchert und die Flip – treffender Kommentar von Christian Jakubetz

„Tief im Westen“ scheint grad eine der beliebtesten Überschriften zu sein. Nach dem Abgang von Frau Borchert verlässt nun wohl auch der Videopunk die WAZ. Warum? Das fragen sich nicht sehr viele, eher wie gehts mit „Der Westen“ weiter. Wer soll/will ans Ruder, und das Dickschiff auf Kurs bringen? Es wird wohl eine Mischung aus Jack Sparrow & 3.0-James Cook gefragt sein. Gibts den wirklich, und will James Sparrow sich das wirklich antun? Christian Jakubetz spricht von Schmerzensgeld und analysiert das Scheitern von Der Westen treffend, wie ich finde. Blinker links ist vermutlich nicht die beste Taktik, die WAZ mit den vermeintlich verstaubten Strukturen im Netz auf Kurs zu bringen. Leinen los, und alle Mann an Deck – aber wie, wenn keiner den Enterhaken-Flip in die Hand nehmen will. Realismus ist gefragt, und Konzepte die sich am Stand der Print-Journalisten 2009 orientieren. Wie dies bei der WAZ aussieht/aussehen sollte kann ich nur spekulieren. Den Goldenen-Weg hat noch keiner gefunden, jetzt kanns bei der WAZ mal der nächste probieren.

Willkommene Abwechslung vom Newsjob

Mal wieder mehr als ein paar Minuten für einen Dreh zu haben ist echt schön. Die Abwechslung vom News-Job müsste es eigentlich öfter mal geben. Trotz der Fahrerei und des komplexen Themas ging die Produktion recht schnell, 1 Drehtag und noch 1,5 Tage im Schnitt – das is ganz ok. Mit Kollege Marc Schätzle (mit Fudder.de den Grimme-Online-Award gewonnen) macht die Arbeit nicht nur Spaß, sondern is auch effektiv. Mal sehen wie solche Inhalte bei Lokalen-News-Sites angenommen werden.

Teil 1: Zoolo, ein Freiburger Sprayer der 1. Stunde

Hier Teil 2 : so entsteht ein Graffiti:

Hier Teil 2 : so entsteht ein Graffitti

Bundestagswahl – wie man im lokalen Multimedial bereichtet

Mit guter Organisation lässt sich der Aufwand in Grenzen halten, das klingt doch immer gut – stimmt aber meist auch. Doch so ein Bundestagswahlabend ist auch für den lokalen Onlinejournalismus eine Herausforderung. Was interessiert den User? Wie kann ich die Ergebnisse und Reaktionen bestmöglich, und vor allem schnell präsentieren? Was kann ich bieten, was die übermächtige Konkurrenz nicht kann? Die Ergebnisse sind Pflicht, diese dann auch noch mit den Reaktionen der Direktkandidaten zu verknüpfen ein absoluter Mehrwert. So kann es aussehen, sich die multimedialen Möglichkeiten zu Nutze zu machen, und es ansprechend zu präsentieren.

← ltere EinträgeNächste Einträge →